Psychische Belastungen - Psychische Beanspruchungen

            

Generell sind psychische Belastungen zunächst nicht als negativ, sondern als erforderlicher Bestandteil des Arbeits-/ Lebens zu sehen. Die als Folge der psychischen Belastungen entstehenden psychischen Beanspruchungen können einerseits die Gesundheit fördern und die fachliche Kompetenz erweitern, anderseits die Gesundheit und das Wohlbefinden beeinträchtigen.

Wir unterstützen Sie dabei:

+      die Belastungen in Ihrem Unternehmen zu erkennen,

+      um geeignete Maßnahmen zu finden und

+      bedarfs-/zielorientiert umzusetzen.


Für die Beurteilung der psychischen Belastungen nach §5 ArbSchG nutzen wir unter anderem die Checklisten zur Erfassung von Fehlbeanspruchungsfolgen (ChEF), welche hier verfügbar sind. Dort sind auch die Informationen über das Verfahren und dessen Anwendung erhältlich.


Für die Ergebnisdarstellung und Dokumentation haben wir in Abstimmung mit der Autorin des Verfahrens, Frau Dr. Gabriele Richter, je eine Excel®-Datei für die Befragungs- und die Beobachtungsversion erstellt. Die Dateien wurden nach bestem Wissen und Gewissen entworfen. Eine fehlerfreie Funktion unter allen möglichen Bedingungen lässt sich aber nicht garantieren! Wir übernehmen auch keinerlei Haftung für die falsche, missbräuchliche oder unangepasste Nutzung dieser Anwendungen und daraus resultierender schädigender Wirkungen.

Die Dateien sind kostenlos verwendbar und individuell editierbar. Sie enthalten Beispieldaten, die vor der ersten Verwendung gelöscht werden müssen. Der Blattschutz lässt sich ohne Kennwort aufheben. Bei auftretenden Fragen schreiben Sie uns bitte eine kurze Nachricht. Die Kontaktdaten sind im Impressum aufgeführt. Für den Download klicken Sie bitte die entsprechenden Bilder an.

 Auswertung ChEF-Verfahren

Befragungsversion


letzte Änderung: 29.01.2015

Auswertung ChEF-Verfahren

Beobachtungsversion


letzte Änderun
g: 16.09.2015